Postgasse Villach – temporäre Begegnungszone

Foto der temporär umgestalteten Postgasse bei Nacht

Realexperimente und Reallabore gibt es nur in Großstädten? Ein Projekt aus Villach zeigt, wie man aus temporären Umgestaltungen im öffentlichen Raum in Klein- und Mittelstädten Lerneffekte und Wissen generieren kann. Im Herbst 2021 wurde die Postgasse in der Innenstadt zur temporären Begegnungszone. Durch intensive wissenschaftliche Begleitung und Evaluierung wurden die relevanten Erkenntnisse für potentielle Nachahmer:innen […]

Ottensen macht Platz

Ottensen macht Platz

„Ottensen macht Platz“ und zwar für Begrünung, Fußverkehr, Radverkehr und Aufenthaltsqualität. In einer temporären Umgestaltung wurden im Quartierszentrum des Hamburger Stadtteils Ottensen die Wirkungen einer Fußgänger:innenzone erprobt. Eine umfassende Evaluation legte verschiedene positive Wirkungen offen und sorgte somit für eine Verstetigung. Die Erkenntnisse des Verkehrsversuchs dienten als Grundlage für den Beschluss einer dauerhaften, verkehrsberuhigten Umgestaltung. […]

Sendlinger Straße München: Evaluation des Verkehrsversuchs

Foto der Sendlinger Straße

Evaluation is key! Temporäre Maßnahmen lediglich umzusetzen, reicht nicht aus. Die Wirkungen sollten möglichst in ihrer ganzen Bandbreite festgestellt und offengelegt werden. Wie das geht, zeigt der Verkehrsversuch in der Sendlinger Straße in München. Eine umfangreiche Evaluation diente als Entscheidungsgrundlage für die Verstetigung und fand schnell Nachahmer:innen: Ottensen macht Platz und Postgasse Villach orientierten sich […]

Kritiker:innen für Transformation gewinnen. Lernen aus Planungsprozessen – Beispiel Wolfurt 

Begegnungszone Landesstraße Marktgemeinde Wolfurt

Wolfurt schaffte es durch einfache Partizipations-Tools, Kritiker:innen aus der Verwaltung für eine Transformation zu gewinnen. Der Bürgerbeteiligungsprozess war ebenso eine Erfolgsgeschichte, die neuerliche Wiederwahl des Langzeitbürgermeisters kurz nach der Eröffnung der Begegnungszone ein starkes Zeichen der Zufriedenheit der Bevölkerung.   Die Ortsdurchfahrt in Wolfurt ist eine Landesstraße und wurde im Anschluss an den Bau des […]

Durch Beteiligung das Zu-Fuß-Gehen fördern? „LiDo geht“ zeigt wie‘s geht!

Eine Person kniet auf Boden mit großem Stadtplan

Die lokale Bevölkerung zum Zu-Fuß-Gehen motivieren und die Etablierung einer Kultur des Zu-Fuß-Gehens fördern? Planerische Handlungsempfehlungen für den Fußverkehr gemeinsam mit der Bevölkerung entwickeln? Das Projekt „LiDo geht – Links der Donau geht was weiter“ zeigt wie das funktionieren kann. In einem mehrjährigen Prozess (September 2021 – Juni 2023) wurde in den beiden Wiener Gemeindebezirken […]

PPP-Begegnungszone Herrengasse in Wien

Herrengasse 2019

Die Begegnungszone Herrengasse ist ein Public-private-Partnership (PPP) Erfolgsmodell und wurde von den Liegenschaftsbesitzer:innen initiiert und größtenteils finanziert, um die Aufenthaltsqualität zu verbessern. Die Straße und angrenzende Bereiche wurden umgestaltet, etwa 20 Parkplätze wurden entfernt, und die Oberfläche wurde niveaugleich gestaltet. Die Kosten von insgesamt 6 Millionen Euro wurden hauptsächlich von privaten Investoren getragen, während die […]

Mobilitätsfonds aspern Seestadt

Foto aus der Seestadt mit Menschen, die fahrradfahren

Der Mobilitätsfonds aspern Seestadt dient der Förderung nachhaltiger Mobilitätsmaßnahmen in der Seestadt und wird aus Beiträgen im Zuge der Gargenerrichtung und des Garagenbetriebs gespeist. Gemäß Rahmenerwerbsvereinbarungen ist pro errichtetem Garagenabstellplatz in der Seestadt vom Garagenerrichter bzw. Betreiber ein finanzieller Beitrag zur Umsetzung von Maßnahmen zur sanften Mobilität zu entrichten. Zudem sind ab einem bestimmten Jahr […]

Mikroklimaanalyse Kirchengasse, Wien

Foto der Mariahilferstraße mit vielen Bäumen

Mikroklimaanalysen können treffsicher kleinräumige Straßen- und Plätze analysieren und somit konkrete Gestaltungsempfehlungen herausarbeiten. Weatherpark führte eine Analyse des Sommerkomforts in der Kirchengasse durch, um die aktuelle Situation und drei Gestaltungsvarianten zu untersuchen. Die Simulation zeigt, dass die Variante mit 41 neuen Bäumen die gefühlte Temperatur um bis zu 15°C reduzieren kann. Da der 7. Wiener […]

Mikroklimaanalyse Wiener Straße, Mödling

Schaubild der Mikroklimaanalyse für die Wiener Straße in Mödling

Mit dem Ziel, einen lebenswerten Straßenraum zu schaffen, beauftragte die Stadtgemeinde Mödling 2019 das interdisziplinäre Team der cuulbox zur Planung der klimafitten Umgestaltung der Wiener Straße. Eine Vorher-Nachher-Klima-Simulation zeigt, wie sich umsetzbare Maßnahmen auswirken. Sanierung bietet Chance zur Umgestaltung Im Rahmen der Sanierung der Wiener Straße in Mödling plante die Stadt auch eine Neugestaltung unter […]